Schweiz: Wegen Fäule und Rissen gibt’s dieses Jahr weniger Kartoffeln

Die Kartoffelernte fällt dieses Jahr bedeutend geringer aus als in anderen Jahren (Symbolbild)Letztes Jahr war der Sommer zu heiss für die Kartoffeln, dieses Jahr war er zu nass. Das setzt den Knollen zu: Je nach Betrieb werden bis zu 40 Prozent Ernteausfälle erwartet. Regengüsse, Krautfäule und Wachstumsrisse setzen der Kartoffelernte in der Ostschweiz zu, schreibt die Thurgauer Zeitung. Im August war die Welt noch in Ordnung. «Bei mir sieht es glücklicherweise nicht schlecht aus», dachte Silvan Ziegler, Bauer aus Rothenhausen bei Weinfelden. Heute weiss er es besser. Seit sechs Tagen erntet er seine Kartoffeln auf den Feldern und weiss nun die Kartoffelernte fällt schlecht aus. Von einer Sorte muss er gar die Hälfte seiner Ernte, also 34 Tonnen, in den Abgang geben. Das bedeutet, dass die Kartoffel statt in den Laden in den Mund einer Kuh kommt. «All die ausgeschossenen Kartoffeln kommen bei mir nun zwei Bauern mit Kuhbetrieb holen – ein immenser Verlust», sagt Silvan Ziegler. More